Letztes Feedback

Meta





 

Hallo Papa, ein Ort für dich und mich

 

Hallo Papa,

eigentlich müsste ich dringend lernen. Aber ich sitze hier nur und starre aus dem Fenster. Es ist jetzt fast zwei Monate her. Kann man das glauben?

Gestern war es schön warm und es sah so aus als ob sich der Frühling ankündigt. Ich war so froh endlich ein bisschen aus meiner Deprimiertheit rausgerissen zu werden. Und dann zack! Ich denke das du die ersten Sonnenstrahlen und das herhabene Gefühl von Sonne und Wärme nie wieder erleben wirst. Du wirst nie wieder fühlen wie es sich anfühlt wenn die Sonne deine Haut wärmt.

Ob es dich genauso traurig macht wie mich?

Deine Hanna ist aus purem Zucker Papa! Sie ist so süss und ich bin so stolz und auch so traurig das du sie nie sehen wirst. Das du nicht riechen kannst wie sie riecht und das du sie nie küssen und umarmen kannst. Sie wird das auch nie können. Sie wird ihr Leben lang einen Menschen vermissen und du wirst nur durch unsere Erzählungen leben. Ich werde ihr sagen das du ein guter Vater warst und das wir eine schöne Kindheit hatten.

Kannst du nicht bitte einfach zurück kommen? Ich weiss das es nicht geht aber ich wünsche es mir sehr!

Irgendwie dreht das Lebenskarussel einfach weiter. Sicher das ist auch gut und gleichzeitig so unreal. Ich habe deine leere Wohnung gesehen und deine Möbel die aufgehäuft am Carport standen. Deine Sachen die du so gemocht hast waren auf einmal Müll. Sie sind wertlos ohne dich.

Alles war leer, auch innendrin in mir!

Sonntag hat Marcel Geburtstag. Der erste ohne dich. Ich weiss du hast diese Besucherei immer gehasst aber trotzdem weiss man das du gar nicht mehr da bist. Du wirst Thema sein. Ich weiss es und jeder will wieder irgendwas schönes über dich sagen. Alle werde sich fragen wie es dem anderen geht und ich werde sagen ja es geht.

Es geht auch und manchmal schäme ich mich dafür. Aber ich will nicht trauern...noch nicht. Nicht zu doll. Ich lasse es immer nur in ganz kleinen Episoden zu. Ich hoffe der Plan geht auf.

Ich muss die Uni hinter mich bringen. Leider wirst du nie sagen können, meine Tochter ist Sozialarbeiterin. Ich habe oft darüber nachgedacht ob es dich wohl stolz macht das ich noch studiere.nach allem.....

Ich könnte so viel sagen und schreiben was mich bewegt und das werde ich auch. Komisch ist das ich immer die Hoffnung habe, wenn auch nur ganz klein, das du "unseren Ort" hier lesen und sehen kannst. Dies ist für dich und für mich. Vielleicht ein bisschen mehr sogar für mich um irgendwie damit umzugehen dass du nicht mehr da bist.

Wir haben den Weg erst so spät wieder zueinander gefunden und als du dann gestorben bist, konnte ich deine Hand halten, wollte dich nicht gehen lassen als Wirt kam. Wollte einfach neben dir liegen bleiben und deinen kopf streichen dich küssen und alles aufholen was wir verpasst haben in den zwei Jahren wo alles doof war zwischen uns. Aber ich musste dich gehen lassen, konnte dich ein letztes Mal küssen. So wie wir es in den letzten Wochen gemacht haben. Wir haben so viel gekuschelt, ich konnte dich stundenlang streicheln und massieren. Manchmal habe ich Tv geschaut und stundenlang deinen Arm gestreichelt, einfach so. Das war so innig wie es zwischen Vater und Tochter nur sein kann. Und wir beide hatten Frieden geschlossen. Es bedurfte nur ein paar Sätze und alles war wieder so klar in uns, zwischen uns. Das schätze ich sehr.

egal was war und egal was kommt und ich weiss auch nicht ob ich dich wiedersehe oder ob es das war. Aber eins ist und bleibt und es wird mir nie jemand nehmen können. Du bist und bleibst mein Papa, egal wo du bist!

Deine kleine Dicke

Ps: Ich hab dich lieb!

7.3.13 14:59

Letzte Einträge: gestern hätte ich dich einfach gerne angerufen!, Krebs ist ein verdammtes Arschloch!, Krebs ist ein dummes Arschloch!, Hallo Papa, alles mal von der Seele schreiben...., komm zurück!

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(7.3.13 15:21)
Liebe Schreiberin,
ich weiß so sehr, wie Du Dich fühlst. Mein Vater ist im Dezember letzten Jahres gestorben und ich kann die Trauer auch nur Stückchenweise zulassen, sonst ist es zu viel.
Ich wünsche Dir noch sehr viel Kraft und gute Gedanken.
Alles Liebe und alle sagen, irgendwann wird es besser, ich will es hoffen...
GLG
A.


(26.2.14 20:03)
Hallo A.,
wie geht es dir mittlerweile?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen